FPC

Türkei: Einfuhr- und Zollbestimmungen

 

Begleitpapiere:

Zollinhaltserklärung(en):

  1. Pakete:
    • 3 Stück Zollinhaltserklärung CN 23 wahlweise in englischer, französischer oder türkischer Sprache
  2. Briefe mit Wareninhalt und Päckchen:
    • Zollinhaltserklärung CN 22 wahlweise in englischer oder türkischer Sprache;
      wenn der Warenwert 300 SZR überschreitet:
    • 3 Stück Zollinhaltserklärung CN 23 wahlweise in englischer oder türkischer Sprache

Rechnung(en):

Erforderlich, die entweder den Begleitpapieren beizufügen oder in die Sendung einzulegen ist. Im letztgenannten Fall muss die Sendung den Vermerk „Facture insérée“ tragen. Das Fehlen von Rechnungen verursacht Verzögerungen und Schwierigkeiten bei der Verzollung und schädigt auch die Interessen des Empfangsberechtigten.

Ursprungszeugnis(se):

Für alle zollabgabepflichtigen Gegenstände erforderlich; von dieser Verpflichtung befreit sind jedoch Sendungen im Wert bis zu 50 türkischen Pfund aus Ländern, die mit der Türkei ein Handelsabkommen geschlossen haben, sowie Gegenstände ohne Handelseigenschaft.

Ursprungszeugnisse müssen mit dem Sichtvermerk des türkischen Konsuls am Einlieferungsort bzw. dem nächstgelegenen Ort versehen sein. Sie können den Begleitpapieren beigefügt oder in die Sendungen eingelegt werden. Im letztgenannten Fall muss die Sendung den Vermerk „Certificat d‘origine insérée“ tragen.

Einfuhrbewilligung(en):

Erforderlich für bestimmte Waren.

Alle weiteren Zollbestimmungen zum Versand entnehmen Sie bitte dem Link

turkey/customs
 
Für Telefonische Rückfragen wenden sie sich bitte an das Zuständige Zollamt unter +90 212 36 60 24 5
 

Einfach und schnell das beste Angebot für nationale und internationale Pakete finden

protected packet

Termingenaue Abholung

Weltweiter Expressversand

Sendungsverfolgung

Versicherung optional

search